»News»Duell im Tabellenkeller

Duell im Tabellenkeller

Am Samstag, den 20. Januar 2018, 19:00 Uhr bestreiten die Rödertalbienen ihre nächste Bundesligapartie. Dabei ist der HC Rödertal auswärts bei den Schwaben Hornets der TV Nellingen in der Sporthalle 1 in Ostfildern gefordert. Das Duell Vorletzter gegen Letzter dürfte viel Spannung bieten, geht es doch für beide Mannschaften um Einiges - ein richtiges "4-Punkte-Spiel". Der TVN kann mit einem Sieg nicht nur den Vorsprung auf den letzten Platz ausbauen, sondern auch wieder auf einen Nicht-Abstiegs-Rang springen. Für die Bienen hingegen ist Siegen beinahe Pflicht, wenn die Mannschaft nicht den Anschluss an die unmittelbaren Konkurrenten verlieren möchte. 

Während der HC Rödertal am vergangenen Wochenende spielfrei hatte, musste der TVN im Viertelfinale des DHB-Pokals zuhause gegen die TuS Metzingen ran. Gegen den glasklaren Favoriten verlor das junge Team von Hornets-Coach Pascal Morgant mit nur einem Tor. Trotz der Niederlage und des damit verbundenen Ausscheidens sollte das Spiel der Mannschaft weiteren Aufschwung geben. Beste Torschützin war erneut Luisa Wolf, zentrale Rückraumspielerin, die auch in der Bundesliga die Torschützenliste ihrer Mannschaft mit 56 Treffern vor Annika Blanke mit 53 Treffern anführt. Das Duell mit dem TV Nellingen ist auch ein Treffen ehemaliger Mannschaftskameradinnen. Kreisläuferin Vivien Jäger, ehemalige Biene, geht seit dieser Saison für die Schwaben Hornets auf Torejagd.

Bei den Rödertalbienen gibt es ein paar neue Gesichter. Neben den beiden Neuverpflichtungen Kamila Szczecina und Brigita Ivanauskaite, die bereits im Spiel gegen die SG BBM Bietigheim zu ihrer Premiere kamen, wird Neu-Trainer Maximilian Busch bei diesem Spiel erstmals an der Seitenlinie stehen. Nur 1,5 Wochen hatte er Zeit, die Mannschaft kennenzulernen. Definitiv wird er bei seinem Debüt auf die Dienste von Lisa-Marie Ostwald verzichten müssen, die verletztungsbedingt ausfällt. Der Bienentross startet am Samstagmorgen um 9.00 Uhr in Großröhrsdorf und macht um 9.30 Uhr am ElbePark Halt, bevor es dann weiter in Richtung Ostfildern geht. Die Mannschaft kann auch wie gewohnt vom heimischen Sofa aus via Livestream unter www.sportdeutschland.tv/hbf angefeuert werden.

(Florian Triebel)

 

Projekt Gold

Suche



Werbung

Amazon