»News»Gemeinsam Talente bundesligareif machen

Gemeinsam Talente bundesligareif machen

Gutes Training ist nicht alles. Damit Lukas Blohme, dritter Rechtsaußen der SG Flensburg-Handewitt, in jedem Fall genug qualifizierte Spielpraxis bekommt, erhält er für die anstehende Saison ein Zweitspielrecht beim Zweitliga-Aufsteiger HSG Tarp-Wanderup. Das erklären unisono Vertreter der „Tarper Wölfe" und des Bundesligisten. „Das ist ein kleines Signal", betont SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke, „dass wir die Talente in der Region gemeinsam fördern wollen." HSG-Trainer Christian Voß ergänzt: „Die 2. Liga macht nur Sinn, wenn man ein Nachwuchs-Konzept einbindet. Ich freue mich, dass ich bei der SG auf offene Ohren gestoßen bin."

Die geografische Nachbarschaft von Erst- und Zweitligist wurde von allen als befruchtend bewertet. „Für die jungen Spieler kommt die Bundesliga noch zu früh, mit der HSG gibt es nun einen Zweitligisten in einer sehr attraktiven Entfernung", erklärt Maik Machulla. Der SG-Routinier soll als Bindeglied zwischen Bundesliga-Coach Ljubomir Vranjes, Christian Voß, SG-Leiter Sascha Zollinger, Athletik-Trainer Michael Döring und Lukas Blohme dienen. Wenn der Linkshänder Ende August von der U19-Weltmeisterschaft in Ungarn zurückkehrt, soll wöchentlich ein Trainingsplan aufgestellt und die Wochenend-Einsatzzeiten abgestimmt werden. Lukas Blohme wird wahrscheinlich neben den „Wölfen" hauptsächlich beim SG-Junior-Team mitmischen.

Schon in den letzten Monaten kümmerte sich Maik Machulla verstärkt um Lukas Blohme, der sein Trainingspensum erhöht hat. „Lukas ist nicht ohne Grund extrem stabiler in seinen Leistungen geworden", meint Sascha Zollinger. „Maik hat einen guten Draht zu jungen Spielern", bemerkt Dierk Schmäschke. Auch Christopher Rudeck, Norman Louwers und Michael Nicolaisen werden von Maik Machulla betreut.

Rudeck, Nikolaisen und Blohme wurden zudem für den Champions-League - Kader der SG gemeldet.

"Die Zusammenarbeit in der Talentförderung und der Vergabe von Zweitspielrechten wollen wir weiterentwickeln, im Mittelpunkt steht die physische und mentale Weiterentwicklung der jungen Spieler," so SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke.

(PM - SG Flensburg-Handewitt)

 

Projekt Gold

Suche



Werbung

Amazon